Freies Let’s Encrypt Zertifikat bei All-Inkl einrichten

Es ist endlich soweit All-Inkl unterstützt jetzt auch die Einrichtung von kostenlosen Let‘ Encrypt Zertifikaten direkt aus dem KAS (Backend) heraus.

Die Verbindung zur Webseite läuft dann über SSL (https://) und alle Daten sowie Passwörter werden Verschlüsselt übertragen.
Außerdem wird hierdurch auch das Google Ranking positiv beeinflusst. Zudem gibt es seitens Google auch Pläne in Chrome unverschlüsselte Webseiten mit einer roten Kennzeichnung zu versehen, was Besucher abschrecken könnte.
Bei All-Inkl wird man für die Einrichtung mindestens das Private Plus Packt haben müssen, da dort die SSL Option inklusive ist oder bei den kleiner Packen SSL hinzubuchen müssen.
Die Let’s Encrypt Zertifikate sind aus Sicherheitsgründen nur 90 Tage gültig und werden 30 Tage vor Ablauf automatisch verlängert.
Die Einrichtung ist deutlich einfacher und komfortabler als ich in dem Artikel Freies Zertifikat mit StartSSL einrichten beschrieben habe.

Aber jetzt zur Einrichtung. Als beispiel habe ich die Webseite meines Schwagers genommen da ich meine schon umgestellt hatte.

1. Im KAS anmelden und Dort unter Domain oder Subdomain die Domain auswählen und bearbeiten klicken.

all-inkl_ssl_1

2. Bei SSL Schutz auf bearbeiten klicken.

all-inkl_ssl_2

3. Den Reiter Lets‘ Encrypt auswählen und die Check box für den Haftungsausschluss setzen und den unteren Butten anklicken.

all-inkl_ssl_3
Fertig.

Jetzt kann man die Webseite über https:// aufrufen.

Bei der Einrichtung hatte ich bei einigen Domains eine Fehlermeldung die besagte, das die Domain nicht erreicht werden konnte und man die Einstellungen überprüfen sollte. Die Einstellungen sind bei mir allerdings richtig gewesen. Meistens funktionierte es nach ein paar weiteren versuchen die man allerdings erst mit einer Verzögerung von ca 10 min. durchführen kann.

Den Haftungsausschluss muss man bestätigen weil Let‘ Encrypt immer noch im Beta status ist.

26 Gedanken zu „Freies Let’s Encrypt Zertifikat bei All-Inkl einrichten“

  1. Vielen Dank für beide Tutorials und für den htaccess Code! Noch einfacher geht die Umstellung nicht. Es hat alles wunderbar und auf Anhieb geklappt.

    Grüsse
    Doris

  2. Bei mir wird im Browser anschließend das Schloss in gelb angezeigt mit dem Hinweis „diese Seite stellt keine Identitätsdaten zur Verfügung“. Also nicht grün. Liegt das an der Art des Zertifikats weil es eben „für alle“ ist oder muss ich da noch etwas einstellen? Hab’s erstmal nur an einem Nebenprojekt getestet, siehe Link

  3. Moin,

    habe relativ früh auf Lets Encrypt bei all-inkl.com umgestellt. Wie mir der Support jetzt mitteilte, verlängern sich die ersten Zertifikate leider noch nicht von selbst. Bei wem das Zertifikat abgelaufen ist und sich nicht erneuert: Einfach bei all-inkl.com das Zertifikat deaktivieren, alle Feld-Einträge löschen und neues Zertifikat beantragen. Die bleiben dann automatisch aktuell.

  4. Das klingt sehr interessant, vielen Dank dafür! Ich hatte es bisher so verstanden, dass es bei allinkl entweder ein kostenloses Zertifikat gibt (was aber nur für die private Nutzung sinnvoll ist da es Fehlermeldungen verursacht) oder man das Zertifikat für 99 Euro/Jahr bei allinkl kaufen muss (oder ein Zertifikat von einem externen Anbieter kauft und aufwendig selbst einbindet).

    Ist die von dir beschriebene Variante also auch für gewerbliche Kunden (Onlineshop) geeignet und erlaubt? Vorher wurde ja ein kostenloses Zertifikat von StartSSL angeboten und das war scheinbar nicht für eine gewerbliche Nutzung zugelassen. Ich bin selbst noch nicht bei Allinkl, wenn das Zertifikat aber tatsächlich kostenlos und gewerblich nutzbar ist, werde ich wohl den Premiumtarif bestellen..

    1. Let’s Encrypt kann man auch gewerblich nutzen. Da gibt es keine Einschränkung. Das finanzieren sich über Sponsoring von großen Firmen oder im moment auch eine Crowdfunding Kompanie. Schau einfach mal auf die Projekt Webseite für mehr Informationen.

  5. In den Privat-Tarif von All-inkl.com ist das SSL-Zertifikat nicht enthalten. Es kostet zusätzlich 0,95 Euro im Monat.

    Nur ab Privat-Plus ist die SSL-Verschlüsselung enthalten.

    Nette Grüße
    Frank

  6. Hi,

    schöne Zusammenfassung! Weißt du, ob es nach wie vor so bei All-Incl mit Let’s Encrypt funktioniert, da der Beitrag mittlerweile mehr als ein Jahr alt ist?

    VG
    Max

  7. Kann man das Let’s Encrypt Zertifikat auch für E-Mail bei all-inkl verwenden, wenn man für IMAP POP SMTP statt .kasserver.com einen eigene Subdomain mail.meinedomain.de verwenden will?
    Viele Dank für die Informationen!
    Friedrich Obermaier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.