HTML Schreibweise für ä,ö,ü,ß

bevor ich mir die HTML Umlaute immer suchen muss:

  • ä -> ä
  • Ä -> Ä
  • ö -> ö
  • Ö -> Ö
  • ü -> ü
  • Ü -> Ü
  • ß -> ß
  • € -> €
  • & -> &
  • < -> &lt;
  • > -> &gt;
  • „ -> &quot;
  • © -> &copy;
  • • -> &bull;
  • ™ -> &trade;
  • ® -> &reg;
  • § -> &sect;
  • | -> |

Mehr Sonderzeichen / Quelle: SELFHTML

100 Antworten auf &‌#8222;HTML Schreibweise für ä,ö,ü,ß&‌#8220;

  1. ja das ist ganz genau oba geil, i kon nua donk sogn
    ausßerdem hobis unter google so schnell gfunden

  2. da sie die nummer 1 in google sind
    nehmen sie bitte eine größere schrift! man kann sonst das ; übersehen.
    also ich habs zumindestens übersehen und ich werde nicht der einzige bleiben
    (nein ich trage kein brille)

  3. seas :)

    ich hab ne frage … für was steht den bei dem ß das amp???
    bei den umlauten da ist es ja klar (ä -> ä das uml steht für umlaut) … aber beim ß???

    lg
    Nadja

  4. Das amp steht beim &, nicht beim ß und kommt daher, weil dieses Zeichen im Englischen Ampersand heißt.

    LG

  5. Hallo zusammen,

    ich schau 1 bis 2 mal die Woche vorbei, weil ich mir einfach das nicht merken kann. Find den Eintrag sehr sinnvoll und vorallem man muss nicht lange suchen und hat alles auf einen Blick.

    Weitere Artikel wären wünschenswert.

    Gruß
    Christian

  6. Super geile, sinnvolle Page! Einfach toll – weiter so! Danach habe ich seit über einem Jahr gesucht!

    1. Man solls ja nicht übertreiben^^ klar ist nicht schlecht, aber über 1 Jahr danach suchen? welche Suchmaschine benützt du?^^

  7. Wie hast du das gemacht, dass „ü“ und nicht ü angezeigt wird?
    Und ja, es ist eine wirklich super Hilfe!

  8. Hey, echt cool,
    und dass die Seite in PHP ist, bravo!
    Außerdem: echt gut, auf ‚htmlentities‘ bin ich
    auch grad erst gekommen. ;-)

    1. Ich empfehle Notepad++
      Damit kann man mehrer Dateien in Tabs öffnen und dann über Suchen + Ersetzten die jeweiligen Ersetzungen in allen geöffneten Dateien vornehmen.
      Verwende ich immer und ist absolut spitze.

    1. Ich benutze für meine Webseiten die NetBeans IDE.
      Da wird nach dem & eine Liste angezeigt was man nehmen kann.^^

      Á &Aacute;
      á &aacute;
       &Acirc;
      â &acirc;

      ´ &acute;
      Æ &AElig;
      æ &aelig;
      À &Agrave;

      à &agrave;
      ℵ &alefsym;
      Α &Alpha;
      α &alpha;

      & &amp;
      ∧ &and;
      ∠ &ang;
      Å &Aring;

      å &aring;
      ≈ &asymp;
      à&Atilde;
      ã &atilde;

      Ä &Auml;
      ä &auml;
      „ &bdquo;
      Î’ &Beta;

      β &beta;
      ¦ &brvbar;
      • &bull;
      ∩ &cap;

      Ç &Ccedil;
      ç &ccedil;
      ¸ &cedil;
      ¢ &cent;

      Χ &Chi;
      χ &chi;
      ˆ &circ;
      ♣ &clubs;

      ≅ &cong;
      © &copy;
      ↵ &crarr;
      ∪ &cup;

      ¤ &curren;
      † &dagger;
      ‡ &Dagger;
      ↓ &darr;

      ⇓ &dArr;
      ° &deg;
      Δ &Delta;
      δ &delta;

      ♦ &diams;
      ÷ &divide;
      É &Eacute;
      é &eacute;

      Ê &Ecirc;
      ê &ecirc;
      È &Egrave;
      è &egrave;

      ∅ &empty;
        &emsp;
        &ensp;
      Ε &Epsilon;

      ε &epsilon;
      ≡ &equiv;
      Η &Eta;
      η &eta;

      Р&ETH;
      ð &eth;
      Ë &Euml;
      ë &euml;

      € &euro;
      ∃ &exist;
      Æ’ &fnof;
      ∀ &forall;

      ½ &frac12;
      ¼ &frac14;
      ¾ &frac34;
      ⁄ &frasl;

      Γ &Gamma;
      γ &gamma;
      ≥ &ge;
      > &gt;

      ↔ &harr;
      ⇔ &hArr;
      ♥ &hearts;
      … &hellip;

      Í &Iacute;
      í &iacute;
      Π&Icirc;
      î &icirc;

      ¡ &iexcl;
      Ì &Igrave;
      ì &igrave;
      â„‘ &image;

      ∞ &infin;
      ∫ &int;
      Ι &Iota;
      ι &iota;

      ¿ &iquest;
      ∈ &isin;
      Ï &Iuml;
      ï &iuml;

      Κ &Kappa;
      κ &kappa;
      Λ &Lambda;
      λ &lambda;

      〈 &lang;
      « &laquo;
      ← &larr;
      ⇐ &lArr;

      ⌈ &lceil;
      “ &ldquo;
      ≤ &le;
      ⌊ &lfloor;

      ∗ &lowast;
      â—Š &loz;
      ‎ &lrm;
      ‹ &lsaquo;

      ‘ &lsquo;
      < &lt;
      ¯ &macr;
      — &mdash;

      µ &micro;
      · &middot;
      − &minus;
      Îœ &Mu;

      μ &mu;
      ∇ &nabla;
        &nbsp;
      – &ndash;

      ≠ &ne;
      ∋ &ni;
      ¬ &not;
      ∉ &notin;

      ⊄ &nsub;
      Ñ &Ntilde;
      ñ &ntilde;
      Ν &Nu;

      ν &nu;
      Ó &Oacute;
      ó &oacute;
      Ô &Ocirc;

      ô &ocirc;
      Å’ &OElig;
      Å“ &oelig;
      Ò &Ograve;

      ò &ograve;
      ‾ &oline;
      Ω &Omega;
      ω &omega;

      Ο &Omicron;
      ο &omicron;
      ⊕ &oplus;
      ∨ &or;

      ª &ordf;
      º &ordm;
      Ø &Oslash;
      ø &oslash;

      Õ &Otilde;
      õ &otilde;
      ⊗ &otimes;
      Ö &Ouml;

      ö &ouml;
      ¶ &para;
      ∂ &part;
      ‰ &permil;

      ⊥ &perp;
      Φ &Phi;
      φ &phi;
      Π &Pi;

      Ï€ &pi;
      Ï– &piv;
      ± &plusmn;
      £ &pound;

      ′ &prime;
      ″ &Prime;
      ∏ &prod;
      ∝ &prop;

      Ψ &Psi;
      ψ &psi;
      „ &quot;
      √ &radic;

      〉 &rang;
      » &raquo;
      → &rarr;
      ⇒ &rArr;

      ⌉ &rceil;
      ” &rdquo;
      â„œ &real;
      ® &reg;

      ⌋ &rfloor;
      Ρ &Rho;
      ρ &rho;
      ‏ &rlm;

      › &rsaquo;
      ’ &rsquo;
      ‚ &sbquo;
      Å  &Scaron;

      Å¡ &scaron;
      â‹… &sdot;
      § &sect;
      ­ &shy;

      Σ &Sigma;
      σ &sigma;
      Ï‚ &sigmaf;
      ∼ &sim;

      â™  &spades;
      ⊂ &sub;
      ⊆ &sube;
      ∑ &sum;

      ⊃ &sup;
      ¹ &sup1;
      ² &sup2;
      ³ &sup3;

      ⊇ &supe;
      ß &szlig;
      Τ &Tau;
      Ï„ &tau;

      ∴ &there4;
      Θ &Theta;
      θ &theta;
      Ï‘ &thetasym;

        &thinsp;
      Þ &THORN;
      þ &thorn;
      Ëœ &tilde;

      × &times;
      â„¢ &trade;
      Ú &Uacute;
      ú &uacute;

      ↑ &uarr;
      ⇑ &uArr;
      Û &Ucirc;
      û &ucirc;

      Ù &Ugrave;
      ù &ugrave;
      ¨ &uml;
      Ï’ &upsih;

      Î¥ &Upsilon;
      Ï… &upsilon;
      Ü &Uuml;
      ü &uuml;

      ℘ &weierp;
      Ξ &Xi;
      ξ &xi;
      Ý &Yacute;

      ý &yacute;
      ¥ &yen;
      ÿ &yuml;
      Ÿ &Yuml;

      Ζ &Zeta;
      ζ &zeta;
      ‍ &zwj;
      ‌ &zwnj;

  9. Eins habt ihr vergessen und zwar das Copyright-Zeichen ;)

    © -> & copy; <- natürlich ohne das Leerzeichen!

    ich hab das neulich gesucht, darum bin ich auch auf die Seite gestossen, aber praktisch dass die Zeichen auch sonst im Web zu finden sind, net nur bei selfhtml :)
    Danke Dir!

  10. Das war bei Google die erste Adresse die angezeigt wurde mit der ä,ö,ü Umsetzung und ich kann mir den kram einfach nie merken. So habe ich eine Seite, wo ich schnell nach gucken kann.

    Vielen Dank

    1. weil man manchmal nur ein einzelnes Zeichen braucht in einem Text.
      – DARUM-

    2. und weil man zu faul ist nach einem Lesezeichen oder Sonstigem zu suchen. (Ich jedenfalls)

  11. Hab mir nen Wolf gesucht nach einem kleinen Tool, das bei Eingabe eines Sonderzeichens den html-code darstellt – nichts gefunden.
    Anscheinend ist dieses die einzige Lösung um schnell an einen html code für ein Sonderzeichen zu gelangen.
    Einfach und simpel — einfach genial
    Habe mir die Datei in den Desktop gepackt , somit ist sie jederzeit sofort verfügbar ohne lange Sucherei.

    Vielen Dank

    Auf die einfachsten Lösungen kommt man meistens immer nur zuletzt.

  12. Mit Weboctoc-Scriptly kann man bei einfach die zeichen auf der Tastatur eingeben und sie werden ergänzt.

  13. Hallo Daniel,
    mir hat dieser Beitrag sehr geholfen, jedoch habe ich eine viel einfachere Lösung gefunden. Man kann auch einfach im Head folgendes einfügen:
    Damit kann man nicht nur ä, ö und ü schreiben, sondern auch ganz außergewöhnliche Zeichen wie: «, », ©, ® oder auch ♫. Also quasi alle Unicode Zeichen.
    lG SparxGraphics

Kommentare sind geschlossen.